Space Scooter mit Licht

Mein Sohn fährt seit ein paar Wochen mit seinem neuen Roller zur Schule. Nach dem normalen Kick-Roller mit dem er bisher gefahren ist, hat er jetzt einen Space Scooter bekommen. Bei den Space Scootern stehen die Kinder auf einer Art Wippe die über eine an der Wippe befestigte starre Kette die Nabe in der Achse des Hinterrads antreibt.

Mit den Scootern bekommt man gut und gerne 20 km/h drauf. Daher fand ich es immer etwas problematisch, dass die Roller weder passive noch aktive Beleuchtung haben.

Wie beim seinem Vorgänger hat der Space Scooter daher Reflektor an allen vier Seiten bekommen. Die Reflektorfolie gibt es in weiß und in rot. Für die Rückseite habe ich natürlich rot genommen. Die Folie allein macht den Roller im Dunkeln und in der Dämmerung deutlich besser zu sehen.

Mit der aktiven Beleuchtung war es da schon ein bisschen schwieriger. Das Frontlicht ging noch relativ einfach. Das habe ich an der Lenkstange befestigt. Genau so wie man es bei einem Fahrradlenker auch machen würde.

Mit dem Rücklicht war es schon etwas komplizierter. Grundproblem ist, dass es bei dem Roller hinten keine Möglichkeit gibt das Rücklicht zu befestigen. Der Roller hat zwar auch runde Rohre, die von der Gabel in Richtung Hinterachse laufen, allerdings ist der Querschnitt der Rohre viel zu gering für eine Halterung die für den Durchmesser eine Sattelstütze gedacht hat.

Ich habe daher ein kleines 5mm Loch in die Platte der Achse gemacht und dort die Lampe direkt, ohne die Ringhalterung mit Hilfe einer 4mm Schraube, Unterlegscheibe und zwei Muttern befestigt.

Das Ergebnis finde ich recht gut. Die Lampe sitzt fest an einer statischen Position und wird beim Fahren nur minimal verdeckt. Das passiert auch nur wenn das Brett auf der tiefsten Position angekommen ist. Treibt man den Roller gerade nicht an, dann ist das Brett eher in der Position wie auf dem Bild und die Lampe nicht verdeckt.

Insgesamt finde ich die Umsetzung eigentlich recht gelungen. Viel besser fände ich es, wenn das Thema Sicherheit direkt vom Hersteller mitgedacht worden wäre und es für die Scooter fertige Lösungen gäbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.